14.11.2017 16:44
Kategorie: Wohnungseigentumsrecht

LG Düsseldorf: Ordnungsgemäßheit einer Abrechnung – Darstellung der Instandhaltungsrücklage

Immer wieder kommt es zu Fragestellungen, in welcher Form eine Abrechnung zu erstellen ist. In letzter Zeit ist insbesondere das Problem der Darstellung der Instandhaltungsrücklage aufgetaucht.

Das Landgericht Düsseldorf hatte sich in seinem Urteil vom 21. Oktober 2016 (Az. 25 S 63/16, NRWE) mit der Frage zu beschäftigen, wie die Mittelentnahme aus der Instandhaltungsrückstellung bei Liquiditätsengpässen dargestellt werden müsse. Nach der Entscheidung hat der Verwalter im Rahmen der Darstellung der Instandhaltungsrücklage anzugeben, ob Mittel der Instandhaltungsrückstellung für andere Zwecke, insbesondere auf Grund von Liquiditätsengpässen, zur Bestreitung laufender Ausgaben verwandt worden sind. Die Darstellung der Instandhaltungsrücklage ist intransparent, wenn nicht erläutert wird, in welcher Höhe die vorübergehende Entnahme zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen erfolgte, inwieweit sie zurückgeführt wurde und in welchem Umfang kein Ausgleich erfolgte.

 

 

 
zurück zu Aktuelles